Bügelperlen Anleitung, Bügelperlen Ideen

Bügelperlen – Wer kennt sie nicht?! Da sie immer noch eine sehr beliebte Beschäftigung für die Kinder darstellen, wollen wir Ihnen eine kurze Bügelperlen Anleitung und einige Bügelperlen Ideen mitgeben.

Schon seit vielen Jahren erfreuen sich Kinder und Eltern an dem Basteln von Figuren, Motiven und Schmuck mit Bügelperlen. Spätestens im Kindergarten werden die Eltern mit den kreativen Steckvariationen ihrer Kinder konfrontiert. Die Perlen wurden 1971 von der dänischen Firma Hama entwickelt und erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit.

Bügelperlen Anleitung

Bügelperlen sind kleine Plastikperlen, welche es in den verschiedensten Farben und Größen gibt. Sie Glitzern oder leuchten sogar in der Nacht. Die gängigsten Bügelperlen sind in der Größe Midi erhältlich und 5mm breit. Laut Herstellerangaben eignen sie sich für Kinder ab 5 Jahren. Für jüngere Kinder wurden Maxi-Bügelperlen entwickelt. Sie haben einen Durchmesser von 10mm und sind daher für kleine Kinderhände leichter zu greifen. Es sollte jedoch stets darauf geachtet werden, dass die Perlen nicht verschluckt werden. Für größere Bastler gibt es Mini-Bügelperlen. Diese haben eine Breite von 2,5mm und werden mit einer Pinzette gesteckt. Dies sorgt für einen kniffeligen Steckspaß.

BügelperlendoseDie Perlen können auf Stiftplatten zu einem Motiv angeordnet werden. Ist das gewünschte Motiv fertig, werden mit einem heißen Bügeleisen und einem Stück Bügelpapier/Backpapier die einzelnen Perlen zu einem Ganzen verbunden. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, sollte das Bügeleisen auf mittlerer Stufe erhitzt werden. Nach nur wenigen Sekunden sollten die Bügelperlen verschmolzen sein. Einige Kinder mögen es, wenn das Bügelbild etwas länger gebügelt wird und somit auch mehr ineinander verschmilzt. Andere bevorzugen es, wenn die einzelnen Perlen noch klar zu erkennen sind. Zum Abschluss muss das Bügelperlenbild ausreichend abkühlen. Es empfiehlt sich etwas beschwerendes auf das Bild zu legen, da sich das Motiv ansonsten verbiegt. Dies kann unter anderem daran liegen, dass eine Seite des Bildes länger gebügelt wurde als die andere. Soweit zu der kurzen Bügelperlen Anleitung.

Bügelperlen Ideen

Bügelperlen sind das ideale Kinderspielzeug, da sie nicht nur die Kreativität und Feinmotorik der Kinder fördern sondern, auch  da die Kinder mit dem fertigen Objekt ein eigenes Erfolgserlebnis verspüren können.

  • Viele der Stiftpaletten sind durchsichtig beziehungsweise transparent, sodass man ein Bild darunter legen kann, welches man mit den Bügelperlen nachbaut. In den meisten Startersets sind bereits solche Vorlage enthalten. Man findet jedoch auch viele Vorlagen mit den unterschiedlichsten Motiven im Internet und kann diese ausdrucken.
  • Es kann sinnvoll sein, zunächst einmal ein Probemotiv zu entwerfen, um das Bügeln auszuprobieren, sodass bei dem gewünschten Motiv nichts schief geht.
  • Da das Stecken der Bügelperlen eine doch etwas filigrane Arbeit ist, kann es helfen, die Bügelperlen mit einer Pinzette zu stecken. Die meisten Kinder schaffen dies jedoch sehr gut ohne Hilfe.Bügelperlen Traumfänger

Aus den fertigen Bügelperlenbilder lassen sich mehrere schöne Gebrauchsgegenstände wie zum Beispiel, Traumfänger, Mobile, Schlüsselanhänger oder Trinkglasabdeckungen basteln. Schön für den eigenen Haushalt oder zum Verschenken.