Kindergeburtstag feiern – ein Spaß für Jung und Alt

Ein Highlight im Leben der Kinder ist der Kindergeburtstag. Jungen und Mädchen sind überglücklich und stolz, wenn sie ein Jahr älter werden. Eine tolle Kindergeburtstagsfeier macht den Tag noch viel schöner und bleibt nicht nur den eigenen Kindern, sondern auch den Gästen noch lange in Erinnerung. Damit die Feier zu einer ganz besonderen wird, müssen sich die Eltern bereits im Vorfeld einige Gedanken machen. Es sollten viele verschiedene Partyspiele kombiniert und im Hinterkopf behalten werden, damit keine Langeweile auftritt oder sich Grüppchen bilden. Es ist wichtig eine richtige Partystimmung zu erzeugen, da die gute Laune nicht immer von alleine aufkommt.

Bewegungsspiele

Nachdem alle Gäste angekommen sind, sollte die Geburtstagsfeier relativ schnell gestartet werden. Ein „Eisbrecherspiel“ hilft die ersten Hemmungen abzubauen, wenn sich einige der Gäste fremd sind. Passend hierfür sind Bewegungsspiele bei denen sich die Kinder richtig auspowern können und ihrem Bewegungsdrang nachgehen können. Die unten aufgezeigten Spiele können entweder Eins gegen Eins oder als Team gegeneinander gespielt werden. Gruppenspiele, wie zum Beispiel ein Staffellauf, stärken den Gruppenzusammenhalt und den Umgang miteinander. Ein weiterer Pluspunkt dieser Bewegungsspiele ist, dass sie draußen und drinnen gespielt werden können.

Mit diesen drei Bewegungsspielen punkten sie sicherlich bei jedem Kind:

  • Sackhüpfen
  • Dosenwerfen
  • Eierlaufen

 

 

Sackhüpfen:

Sackhüpfen ist ein bei Kindern beliebtes Wettlaufspiel. Ziel des Spieles ist es mit dem Sack, um die Wette zu hüpfen. Wer als erstes im Ziel ist gewinnt. Mehr Erfahren

 

 

 

Dosenwerfen:

Beim Dosenwerfen ist Geschicklichkeit gefragt. Die Dosen werden pyramidenförmig übereinandergestapelt. Anschließend wird versucht, die Dosen mit Bällen oder Stoffsäcken zu treffen. Ziel des Spieles ist es so viele Dosen zu treffen wie möglich. Mehr Erfahren

 

 

 

 

 

Eierlaufen:

Beim Eierlaufen müssen die Teilnehmer Eier auf einem Kochlöffel balancieren. Sieger ist, wer zuerst die Ziellinie überschreitet. Das Ei darf dabei nicht herunterfallen. Mehr Erfahren

 

 

 

Rein symbolisch kann jedes teilnehmende Kind eine Medaille erhalten. Die Kinder freuen sich riesig über die Anerkennung ihrer Leistung, sind stolz und haben ein schönes Andenken an den Tag.

Kuchenpause

Nachdem die Kinder ihren Bewegungsdrang nachgehen konnten und sich richtig ausgetobt haben, bekommen sie sicherlich Appetit auf eine Kuchenpause. Ein standesgemäßer Geburtstagskuchen, darf auf keiner Feier fehlen. Beziehen Sie ihr Kind mit in die Planung ein und fragen es, was für einen Kuchen es sich wünscht. Sie können den Kuchen natürlich auch zusammen backen. Wenn alle Kinder satt sind, können sie gleich mit einer Bastelphase beginnen.

Bastelideen

In diesen können die Kinder ein wenig zur Ruhe kommen. Dies tut auch den Eltern nach dem anfänglichen Stress sehr gut. Wenn die Materialien verteilt und die Bastelschritte erklärt sind, muss den Kindern nur noch ab und an über die Schulter geschaut werden. In dieser Phase können Sie, als Gastgeber die nächsten Spiele vorbereiten, den Abwasch tätigen oder sich kurz vom anfänglichen Stress erholen.

Das schöne am Basteln ist es, dass die Kinder etwas sinnvolles produzieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Es ist spannend, welch schöne Erinnerungsstücke von den Kindern angefertigt werden. Jungs und Mädchen freuen sich über ihre Kunststücke und präsentieren diese stolz ihrer Familie zuhause. So sehen auch die anderen Eltern, dass sie sich große Mühe mit dem Kindergeburtstag gegeben haben.

 

Mit diesen Tipps und Ideen wird ihr Kindergeburtstag sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle.

Finden Sie hier noch weitere Spielideen für den Kindergeburtstag: Mehr Spielideen