Ostern mit der Familie

Ostern ist das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. Jedes Jahr freuen sich Kinder jeden Alters im Haus oder im Garten auf die Suche nach bunt gefüllten Osternestern zu gehen. Deshalb zeigt dieser Beitrag wie Sie Ostern mit der Familie gestalten können. Osterzeit ist auch die Zeit des Wetterumschwungs. Es wird Frühling, die ersten Blumen sprießen und es wird wieder wärmer. Genießen Sie die Vorosterzeit mit Ihren Kindern. Es gibt einige Bräuche die zu keiner Osterzeit fehlen dürfen. Der Osterbrauch ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der deutschen Kultur und hat auch überregional eine große symbolische Bedeutung. Denn schließlich feiern die Christen an Ostern die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Um die Ostertage herum haben sich die unterschiedlichsten Osterbräuche entwickelt. Einige davon möchten wir Ihnen auf dieser Seite aufzeigen und näher bringen. Feiern Sie Ostern – wie eine Familie.

Ideen um Ostern mit der Familie zu gestalten

Ein Osterlamm backen:

Ein traditioneller Bestandteil, welcher bei keinem Osterfest fehlen darf, ist das Osterlamm. In fast allen Bäckereien gibt es Ostergebäck zu kaufen. Schöner ist es jedoch ein Osterlamm gemeinsam mit den Kindern zu backen. Das Osterlamm besteht meist aus einem süßen Kuchen in Form eines Lamms. Die Form des Lamms erinnert an ein Gedenkopfer, welches Gott dargebracht wird. Das Lamm wurde symbolisch zum Lamm Gottes und gilt ebenfalls als ein Zeichen des Sieges. Im Rahmen der Kirche wird das Lamm ebenfalls als ein Zeichen für das Leben angesehen. Erfahren Sie hier mehr

Ostereier bemalen:

Ostereier dürfen natürlich während des gesamten Osterfestes nicht fehlen. Der Brauch Eier zu verschenken hat verschiedene Ursprünge. Eier als Symbol für das Leben wurden in der frühen Christenzeit oft als Grabbeilage für die Toten benutzt. Hieraus lässt sich eine Beziehung zu der Auferstehung Jesu Christ knüpfen und eine direkte Verbindung zwischen dem Ei und Ostern.

Klassischerweise werden die Ostereier mit den Kindern gemeinsam bemalt. Die Eier können entweder vorher ausgeblasen werden oder aber auch für den Verzehr bunt dekoriert werden. Mit den ausgeblasenen Eiern lassen sich wiederum schöne Kleinigkeiten basteln.

Zur Osterzeit darf ein Osterstrauß im Haushalt nicht fehlen. Hier gibt es die Möglichkeit Bäume oder Sträucher im Garten mit selbst bemalten Eiern zu behängen oder aber Zweige in Vasen zu dekorieren. Diese Verzierungen bilden eine schöne Verbindung zwischen der Vorfreude auf Ostern und dem kommenden Frühling. Erfahren Sie hier mehr

Kressenestchen:

Passend zum Frühling und auch als schönes Präsent zum Verschenken ist ein kleines Kresse Nestchen. Kresse ist nicht nur würzig und sehr lecker sondern zudem auch noch gesund. Sie enthält besonders viele Vitamine und lässt sich zuhause leicht anpflanzen. Perfekt für das Osterfrühstück oder als kleines Mitbringsel. Erfahren Sie hier mehr